More

    Eine Hundeschule digitalisieren – wie geht das?

    Geschätzte Lesezeit: 15 Minuten

    Digitale Angebote rund ums Thema Hund sind seit der Corona-Pandemie so gefragt wie nie zuvor. Zu Zeiten von Kurzarbeit und Homeoffice entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, sich ihren langjährigen Wunsch nach einem Hund zu erfüllen. «Jetzt oder nie» heisst es in diesen Tagen, und so manche Hundeschule wird mit Anfragen derzeit nur so überrannt.

    Nun sind selbstverständlich auch die Hundeschulen mit der Situation von teilweisen und zeitenweise sogar totalen Lockdowns konfrontiert. Der Bedarf nach Digitalisierung steigt dadurch enorm. Dieser Artikel nimmt die verschiedenen Aspekte von Digitalisierung und Internet Marketing rund ums Thema Hundeerziehung unter die Lupe.

    Google Anforderungen wandeln sich

    Die digitalen Mindestanforderungen für eine erfolgreiche und im Internet sichtbare, lokale Hundeschule sind ein Eintrag bei Google und eine Webseite, die responsive, also handy-konform ist. Für die Sichtbarkeit eines lokalen Unternehmens auf Google Maps wird ein Google Business Konto benötigt, mit dem du dich dann mit deiner Standortadresse eintragen kannst. Die Verifizierung des berechtigten Eigentümers eines solchen Eintrags erfolgt dann über einen von Google zugestellten Code.

    Mischlingshund an der Leine liegt am Boden und schaut vertrauensvoll zu seinem Besitzer hoch. Szene aus einer Hundeschule.rnschuhe sieht.
    Zweck der Hundeschule wird immer eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Mensch und Hund sein, mit oder ohne Digitalisierung. Bildquelle Unsplash

    Auch ohne eine geeignete Webseite wird es eine Hundeschule wohl in Zukunft sehr schwer haben. Diese muss zudem den neusten Anforderungen für die handy-freundliche Benutzung erfüllen, also sogenannt “responsive” sein. Damit ist die automatische Anpassung der angezeigten Inhalte an die Grösse des Displays all der verschiedenen Mobiltelefongeräte gemeint.

    Veraltete Webseiten, die nicht responsive, das heisst nicht handy-konform sind, werden in der Suchmaschine nicht mehr gerankt. Heisst auf gut Deutsch, sie werden schlichtweg unsichtbar für User, die sich nach einer Hundeschule in ihrer Nähe umschauen wollen. Es sei denn, es gibt zumindest einen Google Eintrag in Google Maps, der auf die Seite verweist. Zur Not kann auch direkt im Google Maps eine Google Webseite erstellt werden. Auf der eigenen Webseite müssen selbstverständlich auch immer die gesetzlichen Vorgaben zum Thema Datenschutz und Impressum erfüllt sein.

    Google als weltweit grösste Suchmaschine der Welt, entwickelt sich stetig und in rasantem Tempo weiter. So sind seit diesem Jahr zwei Faktoren noch viel wichtiger, ja sogar essentiell geworden, wenn eine Hundeschule auch überhaupt auch nur sichtbar bleiben will im Internet der Zukunft:

    Rotbrauner Hund der Rasse Labradoodle hat seinen Kopf auf die Tastatur eines Laptops gelegt und schaut vorwurfsvoll zu seinem Menschen hoch, der sich ausserhalb vom Bild befindet
    Manche menschliche Aktionen wie das Digitalisieren einer Hundeschule machen für einen Hund keinen Sinn, sind aber für seinen Menschen bereits zur Notwendigkeit geworden. Bildquelle Pixabay

    Google verbessert sich und seinen Service ständig. Das bedeutet, dass auch Google’s Ansprüche an den Internetanbieter stetig wachsen. Vor allem was den Nutzen für den Internet-User betrifft. Der Fokus liegt also schon lange nicht mehr auf Masse, sondern auf Qualität. Es kommt also darauf an, wie zufrieden ein Nutzer mit der Webseite einer Hundeschule ist, wenn man diese gut gerankt haben möchte. Es geht also schon lange nicht mehr nur um die Anforderung, überhaupt über eine Webseite zu verfügen, sondern diese muss auch noch den aktuellen Qualitäts-Standards entsprechen. Eines vorweg: ein teurer Webdesigner ist dazu nicht nötig. Vielmehr Grundwissen rund um das Thema Internet Marketing und Digitalisierung im Allgemeinen.

    Tipp: Je mehr nützlichen Inhalt eine Webseite ihren Nutzern bietet, desto besser wird sie in der Google-Suche gerankt. Daher macht es für jede Hundeschule auch Sinn, grosszügige und für den Leser wertvolle Informationen in Form von z.B. Blogbeiträgen zu verfassen, entweder direkt auf der eigenen Seite oder auf einem Blog oder Magazin mit Verlinkung auf die eigene Seite. Weitere Informationen zum Thema “Blogbeitrag schreiben” findest du hier.

    Online Hundeschule – Vorteile

    Wichtig. Die Qualität der Hundeschulen im deutschsprachigen Raum unterscheidet sich erheblich je nach Gesetzgebung der einzelnen Regionen, und damit auch die Ausbildung der einzelnen Hundetrainer und im Gegenzug der Anspruch an das, was allgemein auch Hundeerziehung oder Hundetraining genannt wird. Bei den folgenden Ausführungen geht es um qualitativ hochstehende, ganzheitliche Beratungen für Menschen mit Hund. Wird dieser Blogbeitrag in diesem Sinne verstanden, kann er auch auf jedes andere Kleinunternehmen angewendet werden, wie z.B. hochwertiges 1:1 Coaching, auch mit therapeutischen Ansätzen, mit oder ohne Tiere.

    Eine Hundeschule, die auch einen Online Kurs anbieten kann, bietet dem Kunden viele Vorteile. Einer davon ist, gerade zu Zeiten von Corona Massnahmen, die Ortsunabhängigkeit. Selbst im tiefsten Lockdown können noch Lektionen an den Kunden erteilt werden. Dies sogar zeitunabhängig. Insgesamt also Fernunterricht mit wenig Zeit- und Geldaufwand.

    Schwarzer Labrador schaut durch das Display eines Laptops auf seinen Menschen im Hintergrund, seine Pfote ragt aus dem Bildschirm und wird vom Menschen in der Hand gehalten, als Symbol für eine Online Hundeschule
    Die Online Hundeschule kann den Menschen zwar zeit- und ortsunabhängig machen, aber niemals den Menschen mit seinem Hund verbinden. Bildquelle Pixabay

    Aber auch der Anbieter einer Online Hundeschule geniesst viele Vorteile: der einmal erstellte Lerninhalt kann immer wieder genutzt werden. Das spart viel Zeit. Gleichzeitig kann das Angebot so weit skaliert werden, dass er seinen Kurs theoretisch auf der ganzen Welt und in allen Sprachen automatisiert zur gleichen Zeit anbieten kann, ohne dass er dafür mehr Zeit aufwenden müsste. Damit ist sein Einkommen auf einen Schlag um ein Mehrfaches skalierbar, mit vergleichsweise wenig zusätzlichem Zeitaufwand.

    Online Hundeschule – Argumente dagegen

    Selbstverständlich gibt es auch immense Nachteile, die unbedingt zu beachten sind. Allen Argumenten voran muss der hohe Qualitätsverlust gegenüber dem Präsenzunterricht genannt werden, der schon alleine dadurch entsteht, dass eine Online Hundeschule niemals die Unterstützung eines Menschen mit seinem Hund live und vor Ort bieten kann. Dies kann auch nicht weder z.B. mit Video Tutorials noch mit Video Supervision ersetzt werden, da gerade in der nicht-sprachlichen Kommunikation zwischen dem Menschen und seinem Hund so viele Faktoren über den digitalen Weg weder abgebildet noch in der Schulung berücksichtigt werden können.

    Liegender, älterer Jack Russell Terrier hat den Kopf zwischen den Vorderpfoten auf den Boden gelegt und schaut aufmerksam darauf, was es mit der Online Hundeschule auf sich hat
    Virtuelle Hundeschule und Video-Tutorials, die dich mit deinem Hund unterrichten sollen – genau hinzuschauen lohnt sich, und ein Ersatz für echten Präsenzunterricht können sie niemals sein. Bildquelle Pixabay

    Heisst, alles Digitale ist und wird immer Theorie bleiben. Kein digitales Angebot der Welt kann die persönliche Unterstützung und Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Hundetrainer ersetzen – erst recht nicht, wenn dieser auch noch von seinem eigenen Hund im Unterricht mit den Kunden-Hunden unterstützt wird.

    Hierzu noch weitere Gründe:

    Intuition für Mensch und Tier kann man nicht digitalisieren

    Gerade in der Arbeit mit Tieren ist die über Jahre erworbene Intuition eines erfahrenen Hundetrainers durch nichts und niemanden zu ersetzen. Ein elementares Element von artgerechter Hundeerziehung besteht z.B. darin, den Menschen in seiner Wahrnehmung gegenüber sich selbst und seinem Hund zu schulen, an seinem Bewusstsein zu arbeiten, welche Eigenschaften er denn mitbringen muss, um seinen Hund richtig zu führen. Diese Einführung des Kunden in seine eigene Rolle gegenüber dem Hund will Schritt für Schritt entwickelt werden und braucht als hochkomplexer, sozialer Prozess unbedingt die Anwesenheit eines echten statt eines virtuellen Hundetrainers.

    Virtuelle Fallen für Couch-Potatoes

    Der Mensch hat zudem die Tendenz, von seiner Couch-Potato-Situation dermassen zu profitieren, dass er “seine” Online Hundeschule wohl mehr als Unterhaltung geniessen wird, als sich tatsächlich um die echten Belange seines Hundes zu kümmern. Mit den Gedanken in einer virtuellen Hundewelt unterwegs zu sein, wird ihn mit grosser Wahrscheinlichkeit sogar dauerhaft daran hindern, sich langfristig emotional und mental mit seinem Hund zu verbinden. Denn sein Hund wird ihn nicht in diese virtuelle Welt hinein begleiten können. Der Prozess der Integration des Hundes in die tatsächliche Welt seines Menschen wird so schlicht und ergreifend verunmöglicht.

    Dies hat nicht nur zur Folge, dass der Mensch nun noch mehr als sonst zu Hause in den eigenen vier Wänden vor seinem Bildschirm kleben wird. Denn ein virtueller Hundekurs ist eine Welt, in die ihm auch der besterzogene Hund niemals wird folgen können; ER möchte lieber raus an die frische Luft, um sich auf einer grünen Wiese auszutoben!

    Cavalier King Charles Welpe schaut mit abgelegtem Kopf und mit grossen Kulleraugen fragend zu seinem Menschen hoch - von einer Hundeschule hat er noch nie etwas gehört
    Hundeschule? Online Kurs? Und wann geht’s nach draussen? scheint der kleine Welpe zu fragen. Bildquelle Pixabay

    Die Online Hundeschule hindert den Menschen auch ernsthaft daran, die fehlende Verbindung zur Natur, deren Anschluss er schon lange fast oder ganz verloren hat, mit Hilfe seines Hundes und der echten Auseinandersetzung mit ihm, wieder zu erlangen. Er wird es also noch schwerer haben, die Archaik, in welcher sein Hund sich bewegt, wahrzunehmen, geschweige denn sein Denken und damit auch sein Verhalten gegenüber seinem Hund auf dessen ureigener Ebene zu reflektieren.

    Da gibt es aber noch andere Aspekte der Digitalisierung. Es lohnt sich durchaus, diese genauer anzuschauen.

    Digitalisierung in der Hundeschule – wo sinnvoll und wo nicht?

    Hundeerziehung resp. jegliche Anleitung oder Schulung mit Hunden hierzu besteht grundsätzlich immer aus den folgenden 3 Säulen:

    Säule 1: Mensch-Mensch

    Die reine Theorie, das reine Übermitteln von abstraktem Wissen und handfesten Tipps z. B. für das Mindset, also die «Hunde-Denke» eines Kunden, kann sehr wohl in einer Weise digitalisiert werden, sodass es dem Menschen mit seinem Hund schnell und einfach weiterhilft in Form eines Tutorials oder einer ausführlichen schriftlichen Anleitung. Hierzu zählt selbstverständlich auch eine eingehende Beratung des Kunden z.B. über ein persönliches Online Coaching.

    Säule 2: Mensch-Hund

    Bei der Umsetzung in die Praxis, also bei der Säule Mensch-Hund, wird es schon schwieriger. Vor allem wenn sich eine Hundeschule hohen ethischen Grundsätzen verschrieben hat, und wenn sie ausschliesslich auf der Ebene der Beziehung arbeitet, und nicht auf platten Dressuranleitungen. Mit platten Dressuranleitungen wären z.B. Videos gemeint mit «jetzt hebst du das Leckerli einfach über den Kopf des Hundes, hebst mit der anderen Hand den Zeigefinger hoch und wartest, bis er den Po auf dem Boden hat, und sagst dann SITZ dazu.» Ich meine echte Arbeit mit dem Hund auf der Beziehungsebene, die nur dann stattfinden kann, wenn sich der Mensch echt und auch in Echtzeit(!) mit den Fragen und sozialen Ansprüchen seines Hundes auseinandersetzen möchte.

    Golden Retriever schaut hoch in die Kamera, in seinem Fang eine lila Orchidee - als Werbefoto für eine Hundeschule
    Die Hundeschule macht Sinn für die Erziehung im Alltag – Zirkustricks und ihn zu eigenen Zwecken vorzuführen wäre aber definitiv nicht in Ordnung. Bildquelle Pixabay

    Bei den platten Dressur- und Konditionierungsaktionen hingegen werden des Öfteren auch fremde Hunde zum Zwecke des Vorführens z.B. vor der YouTube Kamera benutzt – eine Vorgehensweise, die selbstverständlich und sofort nicht nur die Grundlage der Beziehung als Fundament für die Erziehung des Hundes ausschliesst, sondern eben auch in ethischer Hinsicht dringend hinterfragt werden muss. Schliesslich ist der Hund keine Zirkusnummer, die man einfach so vorführen darf, wenn man ihn und seine sozialen Bedürfnisse ernst- und richtig wahrnimmt. Denn schon eine simple Nachricht wie Sitz im richtigen Kontext und überhaupt alles, was ein Mensch auf welche Art und Weise mit seinem Hund unternimmt, hat soziale Auswirkungen auf die Beziehung zwischen diesen beiden.

    Geht es dabei noch um ein bestimmtes Problem, so kann das Vorführen einer Standard-Massnahme an einem x-beliebigen «Musterhund» via Video in keiner Art und Weise die korrekte Vorgehensweise sein. Daher sind auch all die TV-Sendungen im Fernsehen ernsthaft zu hinterfragen, schon alleine aufgrund der Tatsache, dass sie seit vielen Jahren existieren, deren Millionen Zuschauer aber offenbar noch immer nicht in der Lage sind, ihren Hund stressfrei durch den Alltag zu führen, was Praxis und Presse uns leider täglich vor Augen führen.

    Zur echten Umsetzung eines Erziehungsschrittes mit dem Hund gehört nicht nur das sofortige Agieren, z.B. um einen Hund zu korrigieren, sondern eben auch das zeitgleiche Kommentieren und «Übersetzen» der Nachricht des Hundes an seinen Menschen. Dies ist via Handy, Zoom und dergleichen praktisch nicht händelbar.

    Junger Fotograf liegt auf virtueller Mondlandschaft auf dem Rücken und fotografiert einen übergrossen Hund, der vor ihm auf dem Boden schläft, als Symbol für Foto- und Videoaufnahmen zur Digitalisierung einer Hundeschule
    Kreative Videos und Fotos mit Hunden für die digitalisierte Hundeschule oder für Video Tutorials können grossen Spass machen, sind aber im Freien nur mit grossem Aufwand umsetzbar. Bildquelle Pixabay

    Ich habe einmal den Versuch gestartet, eine Welpen-Besitzerin via Zoom in ihrem Garten zu begleiten, während ihre Tochter sozusagen mit dem Handy die Kamerafrau spielte. Das Vorhaben scheiterte schon alleine an der um 1-2 Sekunden verzögerten Übertragung durch Zoom. Auch eine technisch stark verfeinerte Version mit mehreren Kameras aus verschiedenen Blickwinkeln und einer qualitativ hochstehenden Live-Übertragung müsste zudem in den meisten Fällen Indoor stattfinden. Auch dies ist alles andere als Sinn der Sache. Bei professioneller Distanzarbeit ab 100 Metern wird es zudem sehr schwierig sein, eine gute Tonqualität zu erreichen.

    Säule 3: Hund-Hund

    Ein weiterer, wichtiger Aspekt der Hund-Hund Ausbildung kann selbstverständlich auch das aktive Mit- und Einwirken des eigenen souveränen, erwachsenen und gut erzogenen Hundes im Auftrag des Trainingsleiters im Einsatz bei den Welpen und beim 1:1 Unterricht sein.

    Kommen wir noch zur Säule Hund-Hund, beispielsweise die Sozialisierung eines Welpen mit anderen Welpen von einer anderen Hunderasse oder die Gelegenheit für Junghunde, sich ausgelassen mit anderen Vertretern seiner Altersklasse auszutoben, aber durchaus Elemente wie Rudelbeobachtungen.

    Kleiner
    Ein Welpe braucht Sozialisierung mit anderen Welpen in einer professionellen Hundeschule; daran führt auch der beste Onlinekurs nicht vorbei. Bildquelle Pixabay

    Dies alles kann selbstverständlich nur offline durchgeführt werden, und auch online Anleitungen als Vorbereitung dazu für den einzelnen Hundehalter kann wiederum nur der Abteilung Mensch-Mensch zugeordnet werden, ist und wird damit auch immer nur Theorie bleiben.

    Es gibt aber noch immer weitere Aspekte der Digitalisierung innerhalb einer Hundeschule, die durchaus Sinn machen können: nämlich alles, was irgendwie mit der Vermarktung, Administration und Organisation einer Hundeschule und ihres Angebotes zu tun hat.

    Aufbau einer virtuellen Gemeinschaft

    Einer der Hauptgründe, eine Hundeschule zu besuchen, mag sicherlich die Absicht der Sozialisierung des neu erworbenen Welpen oder erwachsenen Hundes sein. Wenn wir ehrlich sind, wird mit dem Besuch der Hundeschule aber auch vor allem der Wunsch des Menschen erfüllt, sich in eine Gemeinschaft Gleichgesinnter zu begeben und neue Kontakte innerhalb und ausserhalb der Hundeschule zu knüpfen.

    Ein Hundetrainer oder eine Hundetrainerin, die sich um die für alle gewinnbringende Leitung einer solchen Gruppe bemüht, kann der Kundschaft damit sicherlich einen wertvollen Mehrwert bieten. Verwandelt sie die Fragen auch noch geschickt und zeitnah in digitale Formen wie Videos, Checklisten und andere schriftliche Anleitungen, so können die Mitglieder durchaus mit der Zeit von einer nützlichen Bibliothek profitieren, die stetig anwächst.

    Mit der Verfassung von professionellen Lerninhalten in der virtuellen Bibliothek einer Hundeschule und der Betreuung der Kunden in einem entsprechenden Mitgliederbereich kann Mehrwert für alle entstehen. Bildquelle Pixabay

    Ist ein persönliches Treffen in Zeiten von Corona nicht möglich oder nur eingeschränkt realisierbar, so sind Facebook-Gruppen oder Mitgliedschaften in einem anderen virtuellen, geschützten Bereich durchaus sinnvoll. Eine besonders vielversprechende Möglichkeit zur Erreichung von bestehenden und zukünftigen Kunden für eine Hundeschule bietet die neue Social Media Plattform Clubhouse. Auch hier können effizient Fragen, Erfahrungen und Anregungen zu den gewünschten Themen ausgetauscht werden. Weitere Informationen zum Thema Clubhouse findest du hier.

    Tipp: Videos mit geschützten Inhalten auf Vimeo hochladen, und nicht auf YouTube, da YouTube Inhalte viel leichter kopiert und weiterverwendet werden können, Vimeo hingegen eine ganze Auswahl an eingeschränkten Zugriffsarten anbietet.

    Organisation von Zeitplänen und Terminbuchungen

    Auch die Administration und zeitnahe Publikation von Terminen und Anlässen kann guten Gewissens in die digitale Welt übertragen werden. Bewährte Tools wie z.B. Doodle oder Calendly, aber auch die Erstellung eines Events z.B. auf Facebook können hier nützliche Dienste leisten und erleichtern das Leben von Hundeschule und Kunden gleichermassen.

    Tipp: sind die Kalendertools auf der eigenen Webseite integriert, so generieren die Buchungen regelmässig zusätzliche Klicks für die Webseite deiner Hundeschule. Wird das Doodle für die Gruppentermine mittels Eingabe des Hundenamens und seiner Rasse statt des Kundennamens genutzt, entsteht für die Teilnehmer ein willkommener Überblick darüber, auf welche Vierbeiner er sich gemeinsam mit seinem Hund freuen darf. Gleichzeitig wird so auch eine gewisse Privatsphäre für den Kunden gegenüber aussenstehenden Webseite-Besuchern gewahrt.

    Online Marketing für die Hundeschule

    Ein weiterer Aspekt ist die Online Werbung für eine Hundeschule. «Wer nicht wirbt, der stirbt» gilt selbstverständlich auch für die Branche der Hundeerziehung. Denn selbst, wenn diese schon seit Jahren besteht und dank einem guten Ruf auf zahlreiche Weiterempfehlungen zählen kann, so ist nicht zu übersehen, dass neue, junge Startup Unternehmen genauso wie bestehende, alteingesessene Hundetrainer mehr und mehr den Zugang zum Internet Marketing suchen und finden. Dies mit der Folge, dass keine Hundeschule auf die Dauer mehr aufs Internet Marketing wird verzichten können, wenn sie weiterhin gegen ihre Konkurrenz bestehen will. Dies ist bei jedem KMU der Fall, unabhängig von jeglicher Branchenzugehörigkeit.

    Achtung. Online Marketing, auch Internet Marketing, kann und wird auch(!) immer wieder, gerade in der Hundeerziehung, zum reinen Zweck des Geldverdienens missbraucht werden – leider oft ohne Rücksicht auf den Anspruch und die Bedürfnisse des Hundes. So kann z.B. jeder erfahrene Internet-Marketer ein Online Angebot für den Hund aus bereits bestehendem Wissen, recherchierten Halbwahrheiten und kopierten Angeboten möglichst gewinnbringend neu zusammenschustern und verkaufen, ohne selbst irgendwelche theoretischen Expertisen und praktischen Erfahrungen auf dem entsprechenden Gebiet vorweisen zu können.

    Bei all den digitalen Möglichkeiten einer modernen Hundeschule darf nicht vergessen werden, dass wir es mit einem Naturgeschöpf zu tun haben, unserem hochsozialen Hund, der mit unserem Wissen aus dem Internet herzlich wenig anfangen kann. Bildquelle Pixabay

    Der gesunde Menschenverstand und ein gutes Bauchgefühl sind hier gefragt, und damit die unbedingte Notwendigkeit, sich vor der Wahl der richtigen Online Hundeschule über den jeweiligen Anbieter und dessen fachlichen Hintergrund gründlich zu informieren. Auch fordere ich dich, lieber Leser, hiermit aktiv auf, alles, aber auch wirklich alles, was dir an Informationen, Kursen und Anleitungen im Internet angeboten wird, für dich selbst und deinen Hund auch immer wieder aufmerksam und kritisch zu hinterfragen!

    Persönliche Erfahrungen

    Schon Jahre zuvor habe ich mitgekriegt, dass sich in naher Zukunft einmal jede Branche dieser Welt digitalisieren wird, und dass nur diejenigen überleben werden, die sich rechtzeitig damit befassen. Die Lektüre des Buches “Disrupt yourself – Vom Abenteuer, sich in der digitalen Welt neu erfinden zu müssen” von Christoph Keese tat ihr Übriges – dieses Buch möchte ich jedem da draussen wärmsten empfehlen, der sich mit seiner eigenen, ganz persönlichen Digitalisierung näher auseinandersetzen möchte oder muss.

    Der Wunsch nach einer digitalen Lösung zusätzlich zum Präsenzunterricht war also schon länger da, die Umsetzung scheiterte aber immer wieder an den folgenden Punkten:

    • Angst vor technischen Herausforderungen
    • Nicht unterscheiden können zwischen Strategien und den dazugehörigen Tools (Werkzeugen)
    • Der Hang zum Perfektionismus statt der Einstellung “fertig ist besser als perfekt”
    • Nicht den richtigen Coach zur ganzheitlichen Beratung für meine spezifischen Wünsche zu haben
    • Das ständige Gefühl, von den Internet Marketing Profis überhaupt nicht verstanden zu werden

    Heute setze ich Schritt für Schritt alle wichtigen Elemente für die Digitalisierung meiner Hundeschule um, immer mit dem Fokus, stets einfach ALLES zu geben, egal ob online oder offline – und noch ein bisschen mehr. Ich nehme Ratschläge von Internet Marketing Profis gerne auf, setze aber jeweils den nächsten Schritt erst um, wenn er mit meiner inneren Stimme auch voll übereinstimmt. Denn kein Online Marketing Profi kann in das Herzstück meiner Hundeschule sehen. All dieses Herzblut erst in virtuelle Geschenke und später in wertvolle Online Produkte für meine geschätzte Kundschaft umsetzen… kann nur ich ganz alleine.

    Meine wichtigsten praktischen Erkenntnisse in Sachen Hundeschule digitalisieren kann ich wie folgt zusammenfassen:

    Gemeinsame Aktion draussen in der freien Natur, oder nur eine Parallelveranstaltung mit unserem Hund und dem Handy in der Hand? Echte Beziehung kann digital weder gelernt noch mit dem Hund gelebt werden. Bildquelle Pixabay

    Echte Beziehungsarbeit mit Mensch und Hund kann nicht digitalisiert werden, wiederkehrende Inhalte in Form von virtuellen Lerninhalten aber schon. Für die Gewinnung von engagierten Wunschkunden, die sich sozusagen mit Haut und Haar in die artgerechte Erziehung ihres Hundes einbringen wollen, brauchen zuerst persönlichen Unterricht, und dann kann sie auch virtueller Unterricht als Ergänzung dazu mit ihrem Hund weiterbringen und auf die Dauer auch motivieren, das Gelernte weiterhin konsequent umzusetzen.

    Steht jedoch der Online Unterricht für die Kundengewinnung im Vordergrund oder gar an erster Stelle, mit der reinen Absicht des Geldverdienens auch noch völlig ungefiltert, kann echte Beziehung, und damit die Grundlage eines jeden erfolgreichen Unterrichts, niemals in derselben Intensität entstehen, welche für eine gute Hundeschule einfach Pflicht sein sollte: eine vertrauensvolle und engagierte Betreuung des Menschen mit seinem Hund mit all seinen individuellen Facetten: ganzheitliche Beratung, herzliche Betreuung und wertvolles Wissen, die der Kunde in erster Linie nicht nur selbst erfährt, sondern auch an seinen Hund weitergeben und im Umgang mit ihm da draussen in der freien Natur direkt anwenden kann.

    Werden die innerliche, ehrliche Absicht der Kundenbetreuung, die Prioritäten und die Reihenfolge der Lerninhalte einer Hundeschule mit viel Engagement richtig gestaltet, so wird sich der Kreislauf von Online und Offline in dem Sinne schliessen, dass mit Offline Unterricht gewonnenes Vertrauen von den Kunden auf persönlicher und virtueller Ebene in Form von vielen Weiterempfehlungen immer wieder zurückkommt.

    Virtueller Mehrwert für die Kunden

    Was ich noch sagen wollte… Jeder Hundetrainer kennt es. Man möchte seinem Kunden noch so vieles weitergeben, aber die Zeit ist nun mal begrenzt. Ausserdem kann sein Kunde jeweils nur einen Teil der Tipps und des vermittelten Lernstoffes dauerhaft aufnehmen. In der Hundeschule gibt es daher zwei Möglichkeiten:

    • offline während der Lektionen wichtige Elemente wie wertvolle Erfahrungen oder nützliche Praxistipps aus dem Alltag immer wieder mal zu wiederholen, in der Hoffnung, dass sie mit der Zeit jeder mindestens einmal mitgekriegt hat, oder ganz einfach
    • online eine Sammlung der wichtigsten Erkenntnisse, Fragen und Theorie-Elemente digitalisiert für die Kunden in Form eines zusätzlichen Mehrwertes bereitstellen, in Audio-, Video- oder in Textform.
    Digital durchstarten mit der Hundeschule – ein spannendes Unterfangen, das so manche neue Möglichkeiten für ganzheitlichen Unterricht bietet. Bildquelle Pixabay

    Solche virtuellen Inhalte werden auf alle Fälle einzigartig sein in jeder Hundeschule und eine willkommene Bereicherung für jeden Neukunden, aber auch für langjährige Stammkunden – eben auch fürs Sofa von zu Hause aus, wenn es draussen stürmt und schneit oder wieder mal Lockdown angesagt ist. Denn solange das digitale Angebot nur als Theorie-Vorbereitung oder ergänzende Beilage dient, ansonsten aber genug Fleisch am Knochen des authentischen und in Echtzeit erlebten Präsenz-Unterrichts ist, dann spricht tatsächlich nichts dagegen.

    Hast du Fragen? Hier kannst du mich gerne kontaktieren!

    Karin Dzirihttps://www.hundestunde-karin-dziri.ch
    Karin Dziri, Expertin für Hundeerziehung, betreibt Content Marketing für ihre Hundeschule und das KSA Team.

    Kennst du auch ...

    spot_img

    Passt auch dazu ...

    Kommentar hinterlassen

    Schreibe einen Kommentar
    Trage deinen Namen ein

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.